Würmer bei Hunden: Symptome, Behandlung, beste Medikamente

Würmer oder Helminthen (Helminths) sind Würmer, die an verschiedenen inneren Organen eines Lebewesens parasitieren können. Sie saugen im Laufe ihres Lebens Nährstoffe aus und setzen Giftstoffe frei. So zerstören sie den Körper des Haustieres von innen. Um dies zu verhindern, müssen Sie besonders auf die Verhinderung von Würmern achten.

Helmintheninfektionen

Am häufigsten dringen Parasiten in den Körper eines Lebewesens ein, wenn sie eine schmutzige Oberfläche ablecken. Eier können auf der Straße gefunden werden: im Boden, im Wasser, im Kot von Lebewesen, in Speiseresten (besonders in rohem Fleisch und Fisch). Dieser ganze Dreck wird einfach auf der Schuhsohle in die Wohnung gebracht. Darüber hinaus entwickeln sich die Larven bei höheren Lufttemperaturen besonders schnell. Es reicht aus, wenn der Hund seinen Lieblingsball vom Boden aufnimmt oder nur am Boden oder den ungewaschenen Schuhen des Besitzers schnüffelt - und eine Infektion lässt sich nicht vermeiden.

Außerdem leben Larven auch in kleinen Insekten. Zum Beispiel sind gewöhnliche Flöhe Träger von Bandwurmlarven. Durch das Verschlucken eines Insekts besteht daher auch die Gefahr einer Infektion des Hundes.

Ein Welpe kann Parasiten im Mutterleib einer infizierten Mutter „auffangen“, da die Larven die Plazenta durch die Blutbahn durchdringen und noch nicht geborene Babys infizieren. Und sie können auch mit Milch und Hündinnen in den Körper gelangen. Daher muss der Gesundheitszustand der Welpen sehr sorgfältig überwacht werden.

Die Hauptgefahr - Würmer vermehren sich sofort

Wenn das Haustier schwer infiziert ist, wird es schnell müde, will nicht essen, trinken und spielen. Der erwachsene Körper fühlt sich oft nur unwohl, aber der Welpe bleibt oft in der Entwicklung zurück und fängt an, sich ernsthaft zu verletzen. In besonders fortgeschrittenen Fällen einer helminthischen Invasion kann der Tod eintreten.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Arten von Helminthen. Der Körper kann von mehreren gleichzeitig infiziert werden. Bei unseren kleineren Brüdern sind Bandwürmer (Cestoden) und runde Würmer (Nematoden) am häufigsten. Die zweiten Würmer werden vom Hund auf die Person übertragen.

Darüber hinaus leben parasitäre Würmer häufig nicht nur im Magen-Darm-Trakt. Hunde haben Herzwürmer (verursachen eine gefährliche Krankheit, Dirofilariose) sowie Würmer, die unter der Haut, in den Nieren und in der Leber leben.

Zeichen von Würmern in einem Hund

Die Symptome einer Helmintheninvasion werden oft als Anzeichen anderer Krankheiten getarnt, so dass es ziemlich schwierig ist zu bestimmen, was genau ein Haustier beunruhigt. Es lohnt sich zu überlegen, ob es Zeit ist, Medikamente zur Vorbeugung von Würmern zu kaufen, wenn Sie folgende Beschwerden bemerken:

Lethargie, Schläfrigkeit und allgemeines Unwohlsein;

Blässe der Schleimhäute;

Änderung der Farbe und Struktur des Fells (es wird stumpf, steif und löst sich übermäßig ab);

Störungen des Magen-Darm-Traktes: Durchfall, Verstopfung, Erbrechen, Schluckauf, Völlegefühl;

schneller Gewichtsverlust;

eine Allergie gegen die Haut, begleitet von Juckreiz (äußerlich ist es ähnlich wie bei normalen Nesselsucht), Dermatitis;

ungewöhnliche Geschmackspräferenzen (z. B. nagt ein Haustier an Beton);

Entwicklungsverzögerung, Rachitis bei Welpen;

die Anwesenheit von Würmern selbst, Blut und / oder Schleim im Kot,

Jucken des Anus (wenn jedoch darüber hinaus keine anderen Anzeichen beobachtet werden, wird kein Alarm ausgelöst: Wenn der Hund am Hintern kratzt, deutet dies am häufigsten auf eine Kontamination der Paraanal-Drüsen hin).

Die besten Wurmmittel für Hunde

Die Behandlung und Vorbeugung von Wurminfektionen bei Haustieren erfolgt häufig mit denselben Arzneimitteln. Daher müssen Sie nicht auf offensichtliche Anzeichen einer helminthischen Invasion warten, sondern sollten vorbeugende Maßnahmen einhalten. Lassen Sie das Haustier nicht alles auf der Straße abholen, was "schlecht" ist, und geben Sie ihm alle 3 Monate ein spezielles Mittel gegen Würmer bei Hunden.

Derzeit wird in Veterinärapotheken eine große Auswahl an Anthelminthika für Tiere vorgestellt. Folgendes hat sich besser bewährt als andere:

Drontal Plus - In Deutschland hergestellte Bayer-Tabletten (Bayer) mit Pyrantel, Praziquantel.

Prazicid (Prazicid-Suspension) - gelbe Suspension, verpackt in Flaschen zu 6, 9 oder 10 ml. Das Medikament kann bequem mit der mitgelieferten Spritze verabreicht werden. Der Wirkstoff ist Pyrantel, Praziquantel. Hersteller - NPF Api-San LLC, Russland.

Caniquantel Plus - Tabletten mit Wirkstoffen wie Praziquantel und Fenbendazol. Das Medikament wird von Euracon Pharma, Deutschland, hergestellt.

Polyverkan - Zuckerwürfel mit Oxybendazol und Niclosamid, die Nematoden und Cestoden zerstören. Hersteller - Ceva Sante Animale, Frankreich.

Milbemax - Tabletten enthalten Milbemycinoxim und Praziquantel. Hersteller - Novartis Sante Animale, Frankreich.

Der IN-AP-Komplex ist ein relativ neues russisches Produkt, das als Lösung für den externen Gebrauch erhältlich ist und gleichzeitig nicht nur interne, sondern auch externe Parasiten zerstört. Wirkstoffe: Aversectin C1, Fipronil, Praziquantel.

Anwalt - Tropfen von Helminthen, Zecken und Flöhen. Das Produkt enthält Imidacloprid und Moxidectin. Hersteller - Bayer, Deutschland.

Wenn die Vorbeugung nicht hilft, zeigen Sie den Hund so bald wie möglich dem Tierarzt und prüfen Sie, ob Parasiten und deren Eier vorhanden sind. Und vergessen Sie nicht, dass Sie 10-14 Tage vor der Impfung auch eine vorbeugende Entwurmung durchführen müssen, da nur ein gesundes Tier geimpft werden kann.


Роман М.    15 Oktober 2019 - 09:49

Да, это страшная проблема.

Жанна    1 Februar 2020 - 22:38

Хорошие рекомендации для всех владельцев животных!!

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentartext

Bild